Schafstall Bad Essen
    Schafstall

 




  

Gründung 1982
Der Kunst- und Museumskreis Bad Essen wurde im August 1982 von Bürgern Bad Essens und Umgebung gegründet. Besucher konnten bereits zwei Wochen nach Vereinsgründung Bilder des Berliner Malers Arthur Märchen in der Bad Essener Wassermühle bewundern. Kurz darauf folgten weitere Ausstellungen in anderen öffentlichen Gebäuden.
 
Rettung des Schafstalls
Der historisch wertvolle Schafstall stand kurz vor dem Verfall. Doch nach umfassender Renovierung des denkmalgeschützten Gebäudes fand im Juni 1986 die Einweihung und erste Ausstellungseröffnung im Schafstall statt. Unterstützt wurde der Verein dabei vom Land Niedersachsen, vom Landkreis Osnabrück und von der Gemeinde Bad Essen.
 
200. Geburtstag im Jahr 1996
Zehn Jahre nach der Wiedereröffnung feierte der Schafstall 1996 seinen 200. Geburtstag. In diesen zehn Jahren hat der Kunst- und Museumskreis den Schafstall nicht nur in Bad Essen, sondern auch in Osnabrück und Umgebung, in der Kunst- und Kulturszene etabliert.
 
Schafstall heute
Der historische Schafstall in Bad Essen bietet seinen Besuchern regelmäßig Ausstellungen verschiedener Künstlerinnen und Künstler sowie musikalische und literarische Veranstaltungen an.

www.eler.niedersachsen.de

Hier investierte Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme

"Sanierungsarbeiten Schafstall Bad Essen"

Das Projekt trägt zur Innenentwicklung durch die Nachnutzung der vorhandenen Bausubstanz in Ortsinnenlage von Bad Esssen bei. 

Durch fortlaufende Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Konzerte, Theater, Vorträge liegt eine regelmäßige multifunktionale Nutzung vor.
Die Besucher und Touristen kommen insbesondere aus dem Altkreis Wittlage und den angrenzenden Kommunen bis nach Osnabrück. 

Durch die Sanierungsarbeiten am Schafstall Bad Essen können die fortlaufende Veranstaltungen auch in der Zukunft weiter durchgeführt werden.

 

 

 

Aufrufe: 1473 (Heute: 1)